Historie

Drucken

 

Der Waldeser Carneval Club e.V. - WCC - wurde am 11.11.1972 aus dem Klubrat des Klubhauses "Waldeser" in Dessau-Waldersee gegründet. Die ersten Vorstellungen der Gründer war es eigentlich nur eine einzige Karnevalveranstaltung zu organisieren und durchzuführen. Diese Veranstaltung hatte eine sehr große Resonanz und automatisch wurde über die Presse gefordert "Ihr müsst weitermachen". Die damaligen "Macher" - genau 12 an der Zahl - wurden so mit viel Spass und Freude am Karneval zu den Gründungsmitgliedern des WCC.

Wappen des WCC

Der Waldeser Carneval Club e.V. war geboren, und aus den Anfängen mit ca. 40 Mitgliedern hat sich ein Club mit heute fast 200 Mitgliedern entwickelt, der sich weit über die Grenzen unserer Heimatstadt und Sachsen-Anhalts einen Namen gemacht hat.

Einer der Gründer und erster Präsident war Jürgen von der Heydt.

Der WCC wurde 33 Jahre durch Jürgen von der Heydt als Präsident und nach der Gründung des "Gardecorps Rot-Weiß" im Jahr 1996 auch als Feldmarschall geführt. Unter seiner Leitung wurden ununterbrochen in 33 Jahhren Karnevalsveranstaltungen in Dessau organisiert und durchgeführt, die einen sehr hohen Stellenwert in der gesamten Region hatten.

Aber auch außerhalb Dessaus zeigte der Club was er zu leisten im Stande war. Mit der unverkennbaren Handschrift unseres ersten Präsidenten wurden Veranstaltungen im "Ahornblatt" in Berlin, in der Stadthalle Görlitz, in Hannover, Seebach, Ludwigshafen oder aber bei der Fernsehproduktion "Alles Singt" zu großen Erfolgen für den WCC. Die Geschichte des Waldeser Carneval Clube.V. ist untrennbar mit den Aktivitäten und dem Namen Jürgen von der Heydt verbunden.

Sein Augenmerk galt aber nicht nur der Entwicklung seines Clubs - der Förderung der Jugend oder immer neuer Ideen im Clubleben - er hat das Verständnis, sich dem Brauchtum Karneval zu verschreiben, auch in das Land Sachsen-Anhalt getragen. Er war einer der Gründer und erster Präsident des Karneval Landesverbandes Sachsen-Anhalt e.V., war Mitglied im Beirat des Bund Deutscher Karneval e.V. und organisierte mit großem Erfolg die Karnevalumzüge in Dessau.

Viele seiner Ideen und Pläne konnte er nicht mehr verwirklichen - am 01. Januar 2004 verstarb Jürgen von der Heydt viel zu früh.

Für alle Mitglieder des WCC war es Verpflichtung, sein Werk fortzuführen - als ein Verein mit hohen Ansprüchen an sich selbst zur Wahrung des Brauchtums Karneval, Fasching, Fastnacht.

Seit dem Jahr 2004 wurde der Verein von dem langjährigen Vizepräsidenten und Weggefährten Jürgen von der Heydts - Klaus Böttcher - als Präsident und Feldmarschall geführt. Er hatte den Mut, sich in die großen Fußspuren seines Vorgängers zu stellen und sicherte damit das Niveau und Ansehen des WCC in der öfffentlichen Wahrnehmung.
Nach 40jähriger Präsenz auf der Waldeser Bühne stellte Klaus Böttcher sein Amt bei der Hauptversammlung 2013 zur Verfügung. Für seine Verdienste um den Waldeser Carneval Club e.V. wurde Klaus Böttcher durch die Hauptversammlung  zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Aber einmal Karnevalist - immer Karnevalist. Und deshalb bleibt auch Klaus Böttcher dem Dessauer Karneval als Präsident des "Festkomitee Dessauer Karnveval" weiterhin erhalten.

Seit 2013 wird der Waldeser Carneval Club e.V. vom langjährigen Sitzungspräsidenten und Vizepräsidenten Rolf Rätzer als Präsident und Feldmarschall geführt. Der WCC wird sich auch weiterhin als fester Bestandteil der kulturellen Szene seiner Heimatstadt und des Landes Sachsen-Anhalt erweisen und sich der Wahrung des Brauchtums Karneval, Fasching, Fastnacht verpflichtet fühlen.

 

Copyright 2012 Waldeser Carneval Club Dessau e.V. - Über uns.
Template Joomla 1.7 by Wordpress themes free